fotografie / presse-archiv

Räumung der besetzten Eiche

Lüneburg. Am Nachmittag des 15. Januar wurde die besetzte Eiche in einer mehrstündigen Aktion von einer Spezialeinheit des Landeskriminalamtes aus Hannover geräumt. Daraufhin wurde der Baum sofort gefällt.

Weitere Informationen findet man in der Pressemitteilung von ROBIN WOOD.

©Fotos: subkontur, 15. Januar 2007



Baumbesetzung in Lüneburg
1 Aktionsort kurz vor der Räumung  
 
Baumbesetzung in Lüneburg
2 Einer der beiden Aktivisten von Robin WOOD thront auf der Spitze eines Bohrfahrzeuges.
Baumbesetzung in Lüneburg
3 Einer der Aktivisten von Robin WOOD thront auf der Spitze eines Bohrfahrzeuges.
Baumbesetzung in Lüneburg
4 Der Aktivist Karsten Hilsen meldet sich per Megaphon. 
 
Baumbesetzung in Lüneburg
5 Spezialisten des Landeskriminalamtes kommen mit Zivilfahrzeugen an.
Baumbesetzung in Lüneburg
6 Lageberatung der Spezialisten 
 
Baumbesetzung in Lüneburg
7 ROBIN WOOD zeigt Flagge.
Baumbesetzung in Lüneburg
8 Erste Annäherung per Hebebühne
Baumbesetzung in Lüneburg
9 Ausweichen in die Spitze der Baumkrone 
 
Baumbesetzung in Lüneburg
10 Karsten Hilsen wird nach längerem Bemühen von drei Polizisten überwältigt.
Baumbesetzung in Lüneburg
11 Trotzdem Siegerpose
Baumbesetzung in Lüneburg
12 Gefesselt und festgenommen
Baumbesetzung in Lüneburg
13 Geschickte Ausweichlage 
 
Baumbesetzung in Lüneburg
14 Arbeiter sägen Äste ab, damit die Hebebühne besser einschwenken kann.
Baumbesetzung in Lüneburg
15 Die beiden Polizeispezialisten haben vorerst ein unlösbares Problem.
Baumbesetzung in Lüneburg
16 Die Hebebühne hat nun freien Zugang. 
 
Baumbesetzung in Lüneburg
17 Der Aktivist lässt sich nicht aus der Ruhe bringen-
Baumbesetzung in Lüneburg
18 Doch auch er wird von den Spezialisten in die Bühne gezogen.
Baumbesetzung in Lüneburg
19 Nach Stunden auf schwankenden Seilen wieder auf festem Boden
Baumbesetzung in Lüneburg
20 Sofort wird die Eiche gefällt.
Wir bitten um Verständnis, dass wir keine privaten Bildanfragen berücksichtigen können.


"Wir demonstrieren gegen die AUTOritäre Stadtpolitik" (Baumbesetzungsaktion)

Zur STARTSEITE