Mehr als 1500 Menschen bei strahlendem Protest vor dem AKW Krümmel

Mehr als 1500 Menschen demonstrierten am Sonntag, den 26.04.09 bei strahlendem Wetter vor dem AKW Krümmel gegen dessen bevorstehende Inbetriebnahme. Viele Gründe hatten zu dieser beeindruckenden Mobilisierung geführt, zu der mehrere Umweltverbände, Anti-Atom-Initiativen, die Grünen und die Linken aufgerufen hatten:

Ein erneuter Leukämiefall in der Elbmarsch sorgt für große Unruhe unter den Anwohnern; denn seit 1989 sind in der Umgebung Kernkraftwerkes 19 Kinder und Jugendliche an Blutkrebs erkrankt. Ferner treibt das Bemühen der großen Energiekonzerne, den Atomkonsens nach der nächsten Bundestagwahl zu kippen, die Menschen auf die Straße. Hinzu kommen die ungelöste Frage der Endlagerung und der Skandal um das Endlager Asse 2.

Nach den letzten Demonstration in Gorleben mit 16000 Teilnehmern und gegen Asse mit 15000 Teilnehmern ist es beeindruckend klar, dass die Anti-Atom-Bewegung eine Renaissance erfahren hat. Höhepunkt in diesem Jahr wird die Anti-Atom-Demonstration am 5. September in Berlin sein, die den Politikern deutlich machen soll, dass es zum Austieg aus der Kernenergie keine Alternative gibt.

Unter den vielen Redebeiträgen waren besonders die Reden der bulgarischen Umweltaktivistin Albena Simeonova und des russischen Aktivisten Rashid Alimow aus St. Petersburg beeindruckend: Albena Simeonova kritisierte den Energiekonzern RWE, der sich im bulgarischen Belene am Bau eines Atomkraftwerks in einem stark erdbebengefährdeten Gebiet beteiligen will. Sie rief die Anwesenden zur Hilfe auf, diesen Bau zu verhindern, indem Druck auf den Konzern ausgeübt werde, damit dieser seine Beteiligung zurückziehe. Alimow kritisierte die Atomtransporte aus der Urananreicherungsanlage in Gronau nach Russland, die dort unsachgemäß gelagert würden.


 
D1_2995.jpg
 
D1_3023.jpg
 
D1_3011.jpg
 
D1_3019.jpg
 
D1_3024.jpg
 
D1_3006.jpg
 
D1_2996.jpg
 
D1_3018.jpg
 
D1_3021.jpg
 
D1_3026.jpg
 
D1_3032.jpg
 
D1_3037.jpg
 
D1_3017.jpg
 
D1_3047.jpg
 
D1_3043.jpg
 
D1_3058.jpg
 
D1_2978.jpg
 
D1_3059.jpg
 
D1_3046.jpg
 
D1_3065.jpg
 
D1_3071.jpg
 
D1_3074.jpg
 
D1_3077.jpg
 
D1_3078.jpg

Beachten Sie bitte die Informationen zum Copyright

Ingbert Petersen