10. April 2010: Auftakt-Aktion in Lüneburg zur Aktions- und Menschenkette am 24. April 2010

Zwischen 200 und 300 Menschen beteiligten sich am Samstagvormittag in der Fußgängerzone (Bäckerstraße) in Lüneburg an einer Auftakt-Menschenkette gegen Atomenergie. Zu dieser Aktion, welche bundesweit in über 50 Städten stattfand, hatte Campact e.V. - Kampagnen für eine lebendige Demokratie aufgerufen, um damit ein kraftvolles Zeichen für den Atomausstieg zu setzen und zugleich noch einmal anschaulich und kräftig die Werbetrommel zu rühren für die Teilnahme an der geplanten Aktions- und Menschenkette in gut zwei Wochen, die mit 120 km Länge vom Pannenreaktor Krümmel über Hamburg bis zum AKW Brunsbüttel reichen soll.

In Lüneburg hat sich, initiiert von der Aktionsgruppe OTTO, ein beachtenswert breites gesellschaftliches Bündnis gebildet, welches für die Teilnahme der Menschen aus der Region Lüneburg an der Menschenkette am 24. April wirbt und deren Einsatz organisiert. Dieses Bündnis hat auch eine Resolution verfasst, die an den Umweltminister Dr. Röttgen (CDU) gerichtet ist. Diese Resolution wurde am Samstag vor dem Gebäude der Landeszeitung (LZ) Am Sande öffentlich der Presse übergeben.

Den Text dieser Resolution können Sie als PDF-Datei hier herunterladen.

Videofilme über die Aktion in Lüneburg gibt es bei der Landeszeitung Lüneburg und bei den Falken Nordniedersachsen zu sehen.

8000 Menschen in 53 Städten haben sich an der Auftakt-Aktion beteiligt. Eine Übersicht gibt es bei Campact .

Weitere Informationen gibt es auch bei ausgestrahlt und bei KETTENreAKTION .

Informationen zu einigen Bildern erhalten Sie in der Großansicht, wenn Sie dort das Symbol "?" anklicken.

Zur Startseite gelangen Sie hier oder über unser Logo im Kopf der Seite.

 
D2_4012.jpg
 
D1_5855.jpg
 
D1_5859.jpg
 
D2_3998.jpg
 
D2_4000.jpg
 
D1_7735.jpg
 
D1_7737.jpg
 
D2_4020.jpg
 
D2_3990.jpg
 
D2_4004.jpg
 
D1_7738.jpg
 
D1_7743.jpg
 
D2_4028.jpg
 
D1_7754.jpg
 
D1_7762.jpg
 
D1_7763.jpg
 
D2_4032.jpg

Beachten Sie bitte die Informationen zum Copyright

Ingbert Petersen