Castor 2010: Anti-Atom-Demo in Uelzen

Am 30.10. versammelten sich in Uelzen etwa 500 AtomkraftgegnerInnen, um gegen die Atompolitik der Bundesregierung und gegen den bevorstehenden Castor-Transport nach Gorleben zu demonstrieren.

Redner/in auf der Auftaktkundgebung waren Bernd Ebeling von der BI Uelzen und Kerstin Rudek, 1.Vorsitzende der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e. V.. Ihre Ansprachen wurde mit viel Beifall aufgenommen.

Angeführt vom mehreren Traktoren und begleitet von lauter Musik aus einem Lautsprecherwagen drängte sich dann ein bunter Protestzug durch die Innenstadt. Ein simulierten Atomunfall "(Nebel/Rauch steigt auf, Sirene geht an, Radioaktivitäts-Wolke mit Ballons steigt auf entsprechend der Windrichtung, Menschen liegen auf der Straße, Sicherheitspersonal in Strahlenschutzanzügen kommt, ...)" und Zwischenkundgebungen zogen die Aufmerksamkeit vieler PassantInnen auf sich.

Vor dem Gebäude der Polizei Uelzen wurde ein offener Brief verlesen, den Bernd Ebeling anschließend dem Leiter der Polizeidienststelle überreichte, der diesen erfreut entgegen nahm.

Auf der Abschlusskundgebung auf dem Herzogenplatz vor dem Uelzener Rathaus sprachen Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Initiative .ausgestrahlt und Hans-Wilhem Hube, Probst in Ruhestand des ev. luth. Kirchenkreises Uelzen und erhielten lebhaften Beifall.

Einen Filmbericht gibt es bei graswurzel.tv
Weiterer Bericht und Fotos bei contratom und randbild

 
D1_1033.jpg
 
D2_7579.jpg
 
D1_1043.jpg
 
D1_1044.jpg
 
D1_1049.jpg
 
D1_1050.jpg
 
D2_7584.jpg
 
D1_1054.jpg
 
D1_1059.jpg
 
D2_7594.jpg
 
D2_7597.jpg
 
D2_7599.jpg
 
D2_7612.jpg
 
D2_7618.jpg
 
D2_7619.jpg
 
D1_1083.jpg
 
D1_1093.jpg
 
D1_1090.jpg
 
D1_1095.jpg
 
D1_1115.jpg
 
D2_7625.jpg
 
D1_1108.jpg
 
D1_1111.jpg
 
D2_7631.jpg
 
D2_7633.jpg
 
D2_7645.jpg
 
D2_7659.jpg
 
D2_7662.jpg
 
D1_1126.jpg
 
D2_7668.jpg
 
D1_1128.jpg
 
D1_1137.jpg
 
D2_7688.jpg
 
D2_7678.jpg
 
D2_7694.jpg
 
D1_1172.jpg
 
D2_7713.jpg
 
D2_7710.jpg
 
D1_1158.jpg
 
D1_1167.jpg
 
D1_1169.jpg

Für Presse- und Dokumentationszwecke können die Fotos in höherer Auflösung bei uns angefragt werden.

Beachten Sie bitte die Informationen zum Copyright

<<< ZUR STARTSEITE

Ingbert Petersen